Dienstag, 26. Juli 2016

Schmuckstück



Hallo Ihr Lieben,

die liebe Christina alias rosarosa hat mal wieder eine tollen neuen Schnitt rausgebracht und ich freue mich, dass ich wieder beim Probenähen dabei sein durfte. 

Schmuckstück, so heißt der tolle neue Schnitt, ist ein Puzzleschnitt, d. h. in dem Ebook sind viele verschiedene Varianten des Schnitts enthalten die untereinander gemixt werden können. Ihr könnt z.B. ein Top mit breiten Trägern nähen oder zwischen kurzen und langen oder Flügelärmelchen wählen. Schmuckstück kann Tunika oder Top sein und aus Webware oder Jersey oder gemixt aus beidem genäht werden. Glaubt mir, mit diesem Schnitt seid ihr erstmal so richtig beschäftigt. Und er sieht auch noch zuckersüß aus!


 



Meine Version, die ich Euch heute zeigen darf ist die Topversion mit Spaghettiträgern in Tunikalänge. Leider muss ich zur Zeit sehr viel Arbeiten (ja, Ferien.... einer muss ja) sonst hätte wir wohl schon diverse Versionen im Schank. Es kribbelt mir echt in den Fingern und das ist soooo fies, wenn man keine Zeit zum Nähen hat. Im Kopf habe ich schon so viele Varianten fertig, dass ich die Freundinnen meiner Maus gleich mit einkleiden könnte. 

Egal.... 






Also für unsere erste Version habe ich auf Wunsch der Dame den tollen Graziela-Klee angeschnitten, den ich bei Kekero Stoffe erstanden habe. In Kombi mit den pinken Streifen ist eindeutig ein Lieblingsteil rausgekommen. 

Vielleicht sollte ich aus dem pinken Klee noch eine kurze Topveriante machen..... ? *hüstel*




 

 



So Ihr Lieben, rattert es bei Euch im Kopf schon genauso wie bei mir? Dann schaut mal bei rosarosa vorbei, denn das Schmuckstück bekommt Ihr noch bis Freitag zum Einführungspreis!

Und ich muss jetzt wieder fleißig sein. Genießt die Sonne und den Sommer und die Ferien und bleibt fröhlich!!!!!!!!!

Eure Jenny



Schnitt: Schmuckstück von rosarosa (probegenäht)
Jersey: Graziela Klee von Kekero Stoffe

Montag, 18. Juli 2016

Water Symphony




Hallo Ihr Lieben,

ups, da waren sie und sind auch schon wieder weg! Ich bin immer wieder verblüfft, wie schnell Stoffe ausverkauft sein können. Genau wie die neue Eigenproduktion von Alles für Selbermacher 


Hier hat sich die liebe Nikiko mal wieder selbst übertroffen und einen wunderschönen Stoff entworfen, mit Meerjungfrauen, der sogar als cool durchgeht. Ich durfte die grau melierte Version probevernähen und finde ihn wunderschön. 




Wie so oft bei Stoffen die für sich wirken sollen, habe ich keinen aufwändigen Schnitt gewählt, sondern mal wieder den Lieblingsschnitt Mieze von rosarosa rausgesucht und diesen einfach nur verlängert. Ohne viel Schnickschnack. 










 


Der Stoff ist seit gestern abend im Shop, war aber nach kurzer Zeit ausverkauft. Ihr müsst Euch aber nicht ärgern, da ihr ihn ab sofort vorbestellen könnt, und zwar hier.  

Jetzt wünsche ich Euch noch eine wunderschöne Woche! 
Bis bald
Jenny


Schnitt: Mieze von rosarosa (verlängert)




Donnerstag, 14. Juli 2016

Herzblut




Hallo Ihr Lieben, 

ich melde mich zurück aus einem wunderschönen, entspannten und durch Internet freie Zeit gekennzeichneten Urlaub. Ich habe es sehr genossen und finde mich gerade ganz ganz langsam und schwerfällig wieder zurück in Welt des www. 

Hätte ich Euch diese Fotos vom Probenähen für Rosarosa nicht unbedingt zeigen wollen, ich glaube, hier wäre es noch einige Wochen ruhig geblieben. 

Allerdings gibt es für mich gleich zwei Gründe diese Bilder zu zeigen. Zum einen weil ich mich sehr gefreut habe die Hose Herzblut für rosarosa mit probenähen zu drüfen. Ich liebe die rosarosa-Schnitte, weil ich einfach auch gerne Schnitte mag, die sehr vielseitig und wandelbar sind und im Ebook eben auch als solche beschrieben werden. 

Die Herzblut kann auch in unterschiedlichen Varianten genäht werden:
- lang, 3/4 oder als kurze Shorts
- schmales Bein oder weiter Version mit Raffung oder Falte
- optionale Raffung am Bein oder schräge Kniepatches
und und und...

Unsere Version ist die ganz schlichte Variante mit schmalem Bein, keine Raffung und innenliegende Taschen.  




Wichtig war für meine Maus mal wieder dass die Hose sehr lässig ausschaut, was allerdings überwiegend im Auge des Betrachters liegt *lach*. Genäht habe ich die Hose aus einem super kuscheligen Sommersweat in mint von Kekero Stoffe und ich bin schon ein wenig neidisch auf das bequem-lässige Teil!


Nun aber zum zweiten Grund, warum ich gerade diese Bilder so gern zeigen wollte. Ich hatte die Hose schon einige Zeit fertig und hatte schon 2!!!!! Fotoshootings mit meiner Maus hinter mir bei denen ALLE Bilder nicht meine Ansprüche erfüllten. Oft waren sie unscharf oder dunkel oder die Farben waren irgendwie komisch oder meine Maus hatte den Finger in der Nase oder oder oder......

Ich war total genervt von meiner Unfähigkeit, meine Maus, weil ich ihr sagte, wir müssten zum 3. Mal Fotos vom selben Teil machen und mein Mann weil schlechte Stimmung im Haus war. 

Eindeutig Zeit sich mal mit der vorhandenen (Spiegelreflex-)Kamera zu beschäftigen. Ich weiß nicht wie viele Tutorials, E-Books, Videos etc. ich zu dem Thema gelesen und gesehen habe. Alle waren auf ihre Art gut aber mir fehlte bei fast allen immer das selbe: Die Ausgangswerte! Jeder sagte "Du musst mit den Werten ein wenig spielen und schauen wie es wird, damit Du die perfekte Einstellung findest". Ja, klar! ABER WOMIT ANFANGEN??????????? Warum sagt Dir keiner: Nimm für ein Porträt-Foto erstmal die Grundeinstellung XY und versuche ein wenige zu variieren??????????? 

Lange Rede, kurzer Sinn ... irgendwann habe ich dann tatsächlich sowas wie eine Basiseinstellung herausgefunden (Youtube / Benjamin Jaworskyj / Fotografie Grundlagen) und glücklicherweise auch noch genau für mein Kameramodell sowie das entsprechend vorhandene Objektiv (50 mm). Nach einem Abend Youtube-Filmchen habe ich meine Maus dann geschnappt. Natürlich nicht mittags sondern brav am Abend, das Licht sollte ja freundlich zu uns sein. Voller Motivation habe ich mich dann daran gemacht und gefühlt 250 Bilder geschossen. Und siehe da..... einige sind wirklich etwas geworden. Also nach meinen Maßstäben. Sicher, perfekt ist anders aber ich habe mich gefreut wie ein Schneekönig! 

Deshalb müsst ... äh... dürft Ihr jetzt auch ne Menge Bilder anschauen, viel Spaß:


 



















Und, habt Ihr es geschafft? Das war ungewohnt viel Text für mich, oder???????? Für alle, die es nur kurz überflogen habe, gibt es unten wieder die Zusammenfassung der Links ;)

In dem Sinne, bleibt FRÖHLICH!!!!!!!!!
Eure Jenny 


Schnitt: Herzblut von rosarosa (probegenäht)
Erste Hilfe für Spiegelreflex-Kamera-Dummies wie mich:  Youtube / Benjamin Jaworskyj



Freitag, 1. Juli 2016

Carmelita No. 3 und Avita



Hallo Ihr Lieben, 

heute zeige ich Euch meine dritte Version der Carmelita in Kombi mit einer Avita, ebenfalls ein neuer Schnitt aus der Feder von Bienvenido Colorido. Zu Carmelita muss ich ja nicht mehr viel schreiben, hatte ich Euch ja bereits hier und hier weitere Versionen gezeigt. 

Avita ist eine Chino, die aus Jersey oder Gewebe genäht werden kann. Sie ist wirklich fix genäht und macht mit den gerafften Taschen echt was her. 


Bei uns kommt die Avita ganz schlicht in Uni und mit 3/4 Bein daher. Perfekt als Kombi zu dem tollen Flutter von Rebekah Ginda, der jetzt leider wirklich aufgebraucht ist *schnüff*










Diese Outfit dreht regelmäßige Runden in der Waschmaschine und wird mir regelrecht von der Leine geklaut! Dabei hatte ich erst Bedenken, ob meine Maus sich mit der Hose anfreunden kann. Aber weit gefehlt!

Nun verabschiede ich mich ins Wochenende! Ich wünsche Euch eine tolle Zeit und bleibt fröhlich!

Eure Jenny 


Schnitt: Avita und Carmelita von Bienvenido Colorido via Farbenmix (probegenäht)
Schmetterlingsjersey: Flutter von Rebekah Ginda via Alles für Selbermacher


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...