Donnerstag, 20. Oktober 2011

Ein Bolerojäckchen oder Sweet Toni

Als mir meine Freundin erzählte, dass ihre Tochter seit neuestem im Kiga Bolerojäckchen trägt, habe ich mir gedacht "warum nicht". Also mal schnell das E-Book "Sweet Toni" von FM runtergeladen und los gings. Am längsten dauerte mal wieder die Stoffauswahl. Damit kann ich wirklich Stunden zubringen. Aber - wie bereits erwähnt - Entscheidungsfreude ist nicht meine hervorstechenste Charaktereigenschaft - bin halt ´ne Frau :o).

Und das ist dabei herausgekommen:



Und, wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, ist es bei uns nicht wirklich leicht ein Foto von meiner Maus mitsamt der frischgenähten Sachen zu machen. Diese werden zwar (mittlerweile, das war auch schon mal anders) gern angezogen aber sobald ich die Kamera zücke bekomme ich nur zu hören "Mama, ich hab´jetzt keine Zeit. Ich bin beschäftigt!" Na toll!

Aber nun schaut Euch das an:





Kaum hatte meine Mutter die Kamera zur Hand, schon hüpfte meine Kleine fröhlich vor der Linse rum und wollte Fotos machen - häh?

Nagut, somit könnt Ihr mein neuestes Werk wenigsten mal mit Inhalt betrachten. Ja, ich weiß, die Ärmel sind noch etwas lang, aber Kürzen kommt nicht wirklich in Frage. Sonst sind die innerhalb der nächsten 3 Monate zu kurz. Basta!

Ich wünsche Euch einen schönen Tag!
Liebe Grüße
Jenny


Kommentare:

  1. Jenny, das ist ganz entzückend! Ich find die auch so praktisch!
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hoppala - nochmal:

    Das Jäckchen ist wirklcih super süß!! Und ich dachte immer, ich bräuchte keinen Schnitt für Bolerojäckchen ;-) (ich wurde gerade eines besseren belehrt...)

    Und deine Kleine hat SO süße Locken!!
    - überhaupt, ein sehr schöner Blog, den ihr hier habt!

    LG,
    Hannah

    AntwortenLöschen

... und jetzt kommst Du!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...