Montag, 7. Mai 2012

Gemüsebauer...


wollte ich eigentlich nieee werden, bin ich jetzt aber fast. 

Nachdem uns letztes Jahr EHEC in Atem gehalten hat, und es für mich das Schlimmste ist auf Gemüse, speziell Salat verzichten zu müssen, haben wir  - meine Ma und ich - aufgerüstet! 

Zunächst einmal wurden Hochbeete angelegt für Möhren und Salate (Feldsalat, Rucola, Mangold, Spinat etc.). Dann hat meine Ma sich eine rieeeeeesiges Treibhaus gekauft und ich habe ihr altes übernommen.



Tja, damit war ich dann aber erstmal am Ende mit meinem Latein. "Alles kein Problem" habe ich dann nur gehört, ich habe für Dich schon Pflanzen mit vorgezogen. Bringe ich Dir dann vorbei. 

Das hat sie dann auch getan, vorbeigebracht, die "erste Fuhre"......

Abgesehen von Sommerblumen waren das Auberginen, Zucchini, Tomten, Gurken, Melone, Zitronengrass, Kürbis, Fenchel, Pastinake, .....

Zusätzlich zu den oben bereits erwähnten Möhren und Salate....... 


Da stand ich also, mit einem Haufen grünem Zeug und hatte keinen blassen Schimmer, was was war...


Also habe ich mir meine Maus geschnappt und erstmal Mundspatel bunt angemalt und beschriftet.



Lassen wir uns mal überraschen, ob ich alles richtig gemacht habe und nicht nachher eine Zucchini ein Kürbis wird. 

Soviel nun von der Gemüsefront!

Liebe Grüße
von der Jenny 

Zur Erinnerung: Wer noch an der Verlosung für die Eule teilnehmen möchte klickt rechts ganz oben aufs Bild!

Kommentare:

  1. Liebe Jenny ... TOLL!!!!!
    Ich seit heuer auch "Gemüsebäuerin" :)
    Unser Garten hat jetzt auch endlich ein Gemüsebeet, die ersten Sachen haben wir am Wochenende schon gepflanzt!
    So ein Treibhaus hätt ich auch gern! Genial.

    Isst du gerne Mangold?
    Was machst´n Du da alles mit?

    Lieben dAnk auch noch zu Deinem Tip mit Farbemix. Hat mich totla gefreut dass Du so lieb an mich gedacht hast.
    Bewerbung ist natürlich draussen *g*
    Aber es bewerben sich da sicher utopisch viele Personen, da werd ich sicher keine Chance haben.
    Aber versuchen kann mans ja ;)

    Liebste Sonnengrüsse
    Marina

    AntwortenLöschen
  2. Toll!!!
    Kinder sehen und Verstehen die Welt :o)))
    liebe Grüße
    scharly

    AntwortenLöschen
  3. wie toll :D ich bunker bei meinen eltern im garten auch immer jede menge! die selbstangebauten sachen schmecken eh miiiiindestens zweimal so gut wie selbstgekauft ^^

    lg

    AntwortenLöschen
  4. Uui toll so viel Gemüse! Ich hab auch ein kleines Gemüsebeet! Und auch jetzt schon so wahnsinnig viele Schnecken!:-( Was machst du gegen sie?

    glg Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, eigentlich hilft hier nur Geduld und regelmäßiges Schneckenentfernen. Im Treibhaus ist das nicht so arg, da kann man die gut aussperren, aber im Hochbeet, da muss man täglich suchen. Allerdings haben wir hier zum Glück nicht ganz so viele, das hält sich also in Grenzen!
      LG Jenny

      Löschen
  5. Hallo Jenny,

    ich bin jetzt schon auf Dein Gemüse gespannt. Und die Pflänzchen sehen ja schon vielversprechend aus.

    Liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
  6. Dein Häuschen sieht klasse aus und die kleinen Pflänzchen auch!
    ich hab seit letztem Jahr ein Beet und finde es so klasse, wenn man in den Garten naschen gehen kann!

    Liebste Grüsse, Daxi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist wirklich das Größte, wenn man sich im Sommer durch den Garten futtern kann. Nicht nur Gemüse, sondern auch Kirschen, Äpfel, Erdbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren. Das fand ich als Kind immer schon großartig!
      LG Jenny

      Löschen
  7. wunderbar, das hätte ich auch sooo gerne, leider haben wir keinen garten, sondern nur einen kleinen innenhof, ich denke da ist zu wenig sonne... ich freu mich schon, wenn du uns die ergebnisse präsentierst... gut wachs, oder was sagt man bei den gärtnern? :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  8. Dank EHEC,das ist krank.Hast du bei Schweinegrippe auch Schweine gehalten?

    AntwortenLöschen

... und jetzt kommst Du!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...