Donnerstag, 14. Juli 2016

Herzblut




Hallo Ihr Lieben, 

ich melde mich zurück aus einem wunderschönen, entspannten und durch Internet freie Zeit gekennzeichneten Urlaub. Ich habe es sehr genossen und finde mich gerade ganz ganz langsam und schwerfällig wieder zurück in Welt des www. 

Hätte ich Euch diese Fotos vom Probenähen für Rosarosa nicht unbedingt zeigen wollen, ich glaube, hier wäre es noch einige Wochen ruhig geblieben. 

Allerdings gibt es für mich gleich zwei Gründe diese Bilder zu zeigen. Zum einen weil ich mich sehr gefreut habe die Hose Herzblut für rosarosa mit probenähen zu drüfen. Ich liebe die rosarosa-Schnitte, weil ich einfach auch gerne Schnitte mag, die sehr vielseitig und wandelbar sind und im Ebook eben auch als solche beschrieben werden. 

Die Herzblut kann auch in unterschiedlichen Varianten genäht werden:
- lang, 3/4 oder als kurze Shorts
- schmales Bein oder weiter Version mit Raffung oder Falte
- optionale Raffung am Bein oder schräge Kniepatches
und und und...

Unsere Version ist die ganz schlichte Variante mit schmalem Bein, keine Raffung und innenliegende Taschen.  




Wichtig war für meine Maus mal wieder dass die Hose sehr lässig ausschaut, was allerdings überwiegend im Auge des Betrachters liegt *lach*. Genäht habe ich die Hose aus einem super kuscheligen Sommersweat in mint von Kekero Stoffe und ich bin schon ein wenig neidisch auf das bequem-lässige Teil!


Nun aber zum zweiten Grund, warum ich gerade diese Bilder so gern zeigen wollte. Ich hatte die Hose schon einige Zeit fertig und hatte schon 2!!!!! Fotoshootings mit meiner Maus hinter mir bei denen ALLE Bilder nicht meine Ansprüche erfüllten. Oft waren sie unscharf oder dunkel oder die Farben waren irgendwie komisch oder meine Maus hatte den Finger in der Nase oder oder oder......

Ich war total genervt von meiner Unfähigkeit, meine Maus, weil ich ihr sagte, wir müssten zum 3. Mal Fotos vom selben Teil machen und mein Mann weil schlechte Stimmung im Haus war. 

Eindeutig Zeit sich mal mit der vorhandenen (Spiegelreflex-)Kamera zu beschäftigen. Ich weiß nicht wie viele Tutorials, E-Books, Videos etc. ich zu dem Thema gelesen und gesehen habe. Alle waren auf ihre Art gut aber mir fehlte bei fast allen immer das selbe: Die Ausgangswerte! Jeder sagte "Du musst mit den Werten ein wenig spielen und schauen wie es wird, damit Du die perfekte Einstellung findest". Ja, klar! ABER WOMIT ANFANGEN??????????? Warum sagt Dir keiner: Nimm für ein Porträt-Foto erstmal die Grundeinstellung XY und versuche ein wenige zu variieren??????????? 

Lange Rede, kurzer Sinn ... irgendwann habe ich dann tatsächlich sowas wie eine Basiseinstellung herausgefunden (Youtube / Benjamin Jaworskyj / Fotografie Grundlagen) und glücklicherweise auch noch genau für mein Kameramodell sowie das entsprechend vorhandene Objektiv (50 mm). Nach einem Abend Youtube-Filmchen habe ich meine Maus dann geschnappt. Natürlich nicht mittags sondern brav am Abend, das Licht sollte ja freundlich zu uns sein. Voller Motivation habe ich mich dann daran gemacht und gefühlt 250 Bilder geschossen. Und siehe da..... einige sind wirklich etwas geworden. Also nach meinen Maßstäben. Sicher, perfekt ist anders aber ich habe mich gefreut wie ein Schneekönig! 

Deshalb müsst ... äh... dürft Ihr jetzt auch ne Menge Bilder anschauen, viel Spaß:


 



















Und, habt Ihr es geschafft? Das war ungewohnt viel Text für mich, oder???????? Für alle, die es nur kurz überflogen habe, gibt es unten wieder die Zusammenfassung der Links ;)

In dem Sinne, bleibt FRÖHLICH!!!!!!!!!
Eure Jenny 


Schnitt: Herzblut von rosarosa (probegenäht)
Erste Hilfe für Spiegelreflex-Kamera-Dummies wie mich:  Youtube / Benjamin Jaworskyj



Kommentare:

  1. Eine tolle Hose, auf die man tatsächlich neidisch werden kann ;-)
    (und auf die Haare deiner Tochter ohnehin!)
    Schöne Fotos außerdem, ich muss mich ja noch mit meiner Uraltdigitalkamera herumärgern, aber für eine Spiegelreflex fehlt erst mal das Geld...

    LG
    Corina

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind doch richtig gut!!! Genau dieses Problem mit den richtigen Einstellungen hatte ich anfangs auch und das sogar, obwohl ich einen Fotokurs an der Uni besuchte! Aber mit der eigenen Kamera ist das dann nochmal was ganz anderes... da fuchst man sich hinein ;-)
    Die Hose ist toll geworden, das ganze Outfit passt perfekt zusammen. Wie dein kleines Modell posiert-herrlich süß :-D
    LG, Solveig

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jenny,
    die Fotos sind genial ! Die Stimmung und Deine Tochter so richtig erholsam anzuesehen. Enstpannung pur und genießen der Schönheiten, Landschaft und Model / Genähtes :D
    LG Simone

    AntwortenLöschen

... und jetzt kommst Du!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...